WW061: 100 Tage Tibet – mit York Hovest

York Hovest Tibet

Einhundert Tage in Tibet: So viel Zeit hat Fotograf York Hovest dort verbracht – genug, um einen tiefen Einblick in dieses Land zu gewinnen, den er in dieser Folge mit uns teilt.

Damit schließen wir gewissermaßen eine kleine Tibettrilogie ab: In Folge 47 hatten wir mit Manuel Bauer den Haus- und Hoffotografen des Dalai-Lama zu Gast. Er erzählte u.a. von einer Flucht aus Tibet heraus, auf der er vor einigen Jahren einen Vater und seine kleine Tochter für eine Reportage begleitete. In Folge 57 ging es dann nach Tibet: an der Seite von Stephan Meurisch, der über vier Jahre hinweg von Deutschland bis nach Tibet gelaufen ist.

In dieser Folge gehen wir einen Schritt weiter und schauen uns in Tibet selbst genauer um. Wir tun das gemeinsam mit York Hovest, einem deutschen Dokumentar-, Werbe- und Modefotografen. Er lebt in München, fotografiert aber weltweit an ausgesprochen spannenden Orten. In mehreren jeweils hunderttägigen Expeditionen – z.B. in den Amazonas oder eben nach Tibet – erforschte und dokumentiert er die gefährlichsten und abgelegensten Gebiete unserer Erde. Mit seinen Aufnahmen möchte er die Schönheit der Natur, der Menschen und ihrer Kultur zeigen und ihnen so ein Gesicht verleihen, um sie zu schützen.

York Hovest Tibet

In dieser Folge geht es schwerpunktmäßig um York Hovests Zeit in Tibet, wo er – inspiriert durch ein Gespräch mit dem Dalai-Lama – zwei atemberaubende Expeditionen durchgeführt hat. Für hundert Tage war er dort zu Fuß, auf dem Motorrad und mit dem Auto unterwegs und wagte sich immer wieder in schwer zugängliches und verbotenes Terrain.

Er begleitete Einheimische zu geheimen Orten, gelangte bei minus 30 Grad in 6.000 Metern Höhe an die Grenzen seiner physischen Belastbarkeit und die seiner Kameraausrüstung. In seinen Bildern fing er nicht nur die erhabene Landschaft ein, sondern mit Porträts tibetischer Nomaden und Mönche auch die Seele dieses geheimnisvollen Landes.

Bei Amazon

Die Ergebnisse seiner Arbeit hat York Hovest bei National Geographic in einem fantastischen Bildband mit dem Titel „100 Tage Tibet – Das Versprechen“ veröffentlicht.

Zum Schluss dieser Folge berichtet York Hovest von seinem neuesten Projekt, für das er gerade wieder in aller Welt unterwegs ist: „100 Tage Ozeanien – Die Helden der Meere“.

York-Hovest-Helden-der-Meere-100-Tage-Ozeane-V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?