WW152: Streifzug durch Südtirol (2/3) – mit Lydia Möcklinghoff und Erik Lorenz

© Nadia Kofler

Lydia Möcklinghoff und Erik Lorenz setzen ihren Streifzug durch Südtirol fort. Sie lernen die traditionsreiche Handwerkskunst im Tal kennen und bestaunen bei einem Ausritt durch das Hirzer-Gebiet die malerischen Bergwelten.

© Erik Lorenz
© Erik Lorenz
© Nadia Kofler
© Erik Lorenz
Südtirol
© Nadia Kofler
© Erik Lorenz
© Erik Lorenz
© Lydia Möcklinghoff

Unsere Gesprächspartner in dieser Episode:

  • Franziska und Franz Haller von Spinnradl, einer generationenübergreifenden Wollmanufaktur mit über 70-jähriger Geschichte.
  • Helmuth Gufler, der sich auf der Gompm Alm mitten in der Gebirgswelt des Hirzer Gebiets seinen Traum erfüllt hat.
  • Nadia Kofler, die Lydia und Erik jene Gebirgswelt vom Pferderücken aus zeigt.

Diese Folge ist entstanden mit Unterstützung des IDM Südtirol.

// Unterstützung //

Du möchtest Weltwach unterstützen? Dann hinterlasse doch bitte HIER eine Rezension und Bewertung in der Apple Podcast App. So hilfst du unserer Show von anderen weltwachen Reisenden gefunden zu werden. Vielen Dank!

* Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

2 Idee über “WW152: Streifzug durch Südtirol (2/3) – mit Lydia Möcklinghoff und Erik Lorenz

  1. Walter Krech sagt:

    Lieber Eric, wenn ich auch schon grundsätzlich jede neue Ausgabe Deines Podcastes mit Spannung erwarte, so haben mich doch die ersten beiden Folgen mit Lydia in Südtirol auf noch einmal stärker begeistert. Ihr seid einfach ein tolles Podcast-Team und übertrefft in Südtirol noch alle bisherigen GEO-Podcasts. Ich bin auf die dritte Folge gespannt und gratuliere Dir und wenn ich das von Dir erbitten darf, über Dich auch Lydia. Es ist nicht allzu oft, dass ich ein herzhaftes Lachen am frühen Morgen auf dem Weg zum Dienst schlicht und einfach nicht unterdrücken kann.
    Liebe Grüße
    Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.