WW007: Weltreise mit Kind – mit Katharina Nickoleit

Weltreise mit Kind
© Katharina Nickoleit

Journalistin Katharina Nickoleit war schon in unzähligen Ländern unterwegs, besonders denen Südamerikas und Asiens – und in vielen davon zusammen mit ihrem Freund Christian und dem gemeinsamen Sohn Tim. Mit Tim sind Katharina und Christian schon auf ausgedehnte Reisen durch Länder wie Indien, Bolivien und Pakistan gegangen, als der Kleine erst ein paar Monate alt war, und danach haben sie nie aufgehört.

Reisen mit Kleinkind, das klingt für viele frischgewordene Eltern nach einem unerreichbaren Traum – oder nach einem dramatischen Nervenkrieg. Katharina hat diese Herausforderung gemeistert und darüber sogar ein Buch geschrieben, zu dem Christian Nusch die Fotos beigesteuert hat.

In dieser Folge spricht Erik mit ihr darüber wie das so ist, mit der ganzen Familie unterwegs zu sein, aber auch über andere spannende Themen rund ums Reisen und Erkunden.

Katharina Nickoleits Website: http://www.katharina-nickoleit.de/

Weltreisen mit Kind.

Das Buch „Weltreisen mit Kind – Vom Amazonas bis Kathmandu – Eine Familie unterwegs“ von Katharina Nickoleit und Christian Nusch ist 2016 im Stürtz Verlag erschienen.

  • Stürtz Verlag
  • ISBN: 78-3800346240
  • gebundener Bildband mit über 240 Bildern auf 128 Seiten
  • 19,95,-
Bei Amazon*
* Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

2 Idee über “WW007: Weltreise mit Kind – mit Katharina Nickoleit

  1. Barbara Ernst sagt:

    Liebe Katharina,

    dein Audiobeitrag zum Thema Reisen mit (Klein-)Kind hat mir sehr gut gefallen. Wir haben selbst ein kleines Kind (16 Monate alt) und ich träume mich abends immer in die Ferne.
    Du beschreibst Deine ersten Reisen mit Mann und Tim so authentisch, unverstellt und natürlich, dass es einem einfach nur logisch und normal vorkommt, mit Kind auch in die Ferne zu reisen. Dein Beispiel mit den Spielplatzbesuchen im Ausland blieben mir besonders in Erinnerung. Du meintest ja, dass man an der Ausstattung und Gepflegtheit der Spielplätze den Wohlstand der Gesellschaft erkennen könne. Das wird wohl genauso sein. Wir leben in München Haidhausen und in jeder Ecke sind dutzend, teilweise täglich gereinigte Spielplätze anzufinden.
    Natürlich merkt man an Deinen Ausführungen sofort, dass ihr keine normalen Fernreisetouristen seid, die einmal im Jahr eine große Reise mit Kind wagen. Ihr seid beruflich mehrere Male jährlich außerhalb Europas und auch nicht in den sonst klassischen Touristenhotspots wie Thailand, Südafrika oder Costa Rica unterwegs, sondern bereist doch etwas exotischere Länder. Insofern sind Deine Berichte auch noch etwas ausgefeilter und facettenreicher als andere Audiobeiträge von Eltern, die eben nur touristisch und vielleicht vier Wochen in der Ferne verweilen. Toll ist natürlich, dass Du und Dein Mann, ihr am selben Strang zieht und gleich tickt. Wenn ihr das Reisen beide gleichermaßen liebt und wollt, dann ist das schon einmalig. Wünsche Euch alles Gute.

    Sobald die Coronapandemie vorbei ist und Reisen wieder sorgloser möglich ist, möchte ich unbedingt in den Oman und nach Jordanien reisen. Mein Mann muss leider sehr viel arbeiten und ich jetzt auch wieder, das macht uns auch Spaß, aber so einfach können wir nicht für einige Wochen verreisen.

    Viele Grüße von
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.