in memoriam: Rüdiger Nehberg

© Annette Nehberg

Es fällt uns schwer, unsere Bestürzung in Worte zu fassen: Deutschlands bekanntester Abenteurer und Experte für Survival Rüdiger Nehberg ist tot.

Wann immer Erik Lorenz nach der Weltwach-Episode gefragt wurde, die ihm am meisten bedeutete, lautete – auch nach über 130 Folgen – die Antwort stets: Folge 19 – mit Rüdiger Nehberg!

Nun ist Rüdiger Nehberg gestorben. Und hinterlässt ein reiches, intensiv geführtes Leben. Als Augenzeuge des drohenden Völkermordes an den Yanomami-Indianern sorgte er mit spektaku­lären Aktionen für deren Überleben. Seine Menschenrechtsorganisa­tion TARGET e.V. betreut das Indianervolk der Waiãpi und engagiert sich in ausschließlicher Partnerschaft und erfolgreich mit höchs­ten Repräsentanten des Islam für das Ende des Verbrechens Weib­licher Genitalverstümmelung. Für sein Engagement erhielt er zwei Bundesverdienstkreuze.

Mit diese Repost von Weltwach Episode 19 möchten wir eines großen Abenteurers gedenken – und eines noch größeren Menschenfreundes.

* Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

4 Idee über “in memoriam: Rüdiger Nehberg

  1. Futzipelz sagt:

    Ich habe mir diese Folge noch einmal angehört. Sie ist wirklich toll und beeindruckend.

    Ich durfte Rüdiger auf 2 Vorträgen Kennenlernen. Auf einem Vortrag bat er einen Freund und mich, während der Vorstellung auf sein Kommando die Bühne zu stürmen und einen Banner zum Publikum zuhalten.
    Der Veranstalter wüsste von nichts. Wir sollten schnell machen 😀

    Möge er in Ruhe ruhen, auch wenn das für ihn wahrscheinlich nichts ist.
    Meine Gedanken sind ebenfalls bei seiner Familie.

    Sehr empfehlenswert sind die Bilder seines Hauses in den ursprünglichen Show-Notes.

  2. Stefan sagt:

    Hallo Erik,
    Rüdiger Nehberg war ein Original, keine Frage. Ich habe ihn auch zwei Mal live erleben dürfen und mir hat unter anderem sein Humor gut gefallen. Ich weiß noch, dass der Werbeslogan seiner Konditorei lautete „Konditorei Nehberg: Es gibt Schlechtere“. Einfach köstlich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.