WW104: Leidenschaft Achttausender – mit Gerlinde Kaltenbrunner

© Kaltenbrunner

In dieser Folge geht es mal wieder hoch hinauf in eisige Höhen und dünne Luft – an der Seite einer der besten und erfolgreichsten Höhenbergsteigerinnen der Welt: Gerlinde Kaltenbrunner.

© Erik Lorenz

Wie die früheren Weltwach-Gäste Reinhold Messner und Hans Kammerlander hat auch Gerlinde Kaltenbrunner auf ihren Expeditionen ins Hochgebirge das Zusammenspiel von Triumph und Tragödie erfahren.

Sie war die weltweit erste Frau, die alle vierzehn 8000-Meter-Berge ohne künstlichen Sauerstoff und ohne Hochträger erklommen hat, und das, obwohl ihr genau das – bei irgendwas die Erste zu sein – nie wichtig war. Im Gegenteil: Sie war und ist stets bereit einen Aufstieg abzubrechen, wenn sie ein ungutes Gefühl beschleicht.

© R. Dujmovits
© R. Dujmovits
Bei Amazon*

Um sich den Lebenstraum einmal auf allen 14 Achttausender zu stehen zu erfüllen, unternahm sie über 18 Jahre hinweg über 30 mehrmonatige Expeditionen in den Himalaya und Karakorum. Den Höhepunkt ihrer Karriere markierte dabei die Besteigung des K2, des zweithöchsten Berges der Welt und einem der gefährlichsten, die ihr erst im siebten Anlauf gelang. Über diese Besteigung – und ihre Leidenschaft für die Achttausender insgesamt – spricht sie in dieser Folge.

// Werbung //

Sponsor dieser Episode ist BRAINEFFECT. 

BRAINEFFECT bietet hochwertige Nahrungsergänzungsmittel für deine mentale Performance und Leistungsfähigkeit. Für mehr Konzentration und Wohlbefinden, besseren Schlaf und mehr Energie – 100% natürlich.

www.brain-effect.com

Als WELTWACH-Hörer erhältst du 20% Rabatt, wenn du im Bestellprozess den Gutschein-Code “WELTWACH20” eingibst. 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Podcast. Setzte ein Lesezeichen permalink.
* Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.