Die Weltwach Kollektion

Ein kleiner Meilenstein für Weltwach: Nach monatelanger Vorbereitung ist ab sofort endlich unser Shop online!

Von Anfang an war es unser Ziel, das Projekt Weltwach nicht ausschließlich auf den digitalen Raum zu begrenzen, sondern auch das zu tun, worüber wir im Podcast so häufig sprechen: rauszugehen in die Welt – und sie zu uns zu holen. Einen ersten vorsichtigen Versuch in dieser Richtung haben wir vor längerer Zeit mit der ersten Weltwach Live-Show mit Michael Martin in München unternommen. Für die Zukunft gibt es viele weitere Ideen und Pläne. Einer davon wird nun Wirklichkeit. Im Shop bieten wir mit der Weltwach Kollektion Produkte an, die uns und euch zum Reisen inspirieren und beim Reisen unterstützen. Die die Vielfalt der Welt zu uns nachhause bringen. Und unser Begleiter werden auf unseren Streifzügen durch die Welt.

Wir entwerfen und entwickeln diese Produkte selbst und lassen sie aus hochwertigen Materialien von erstklassigen Künstlern und Handwerkern aufwändig anfertigen.

Den Anfang macht das Weltwach Journal: ein aufwändig gestaltetes und hergestelltes Journal in zwei Ausführungen, das einen würdigen Rahmen bildet, um die schönsten Eindrücke, Erkenntnisse und Erinnerungen an unsere Trips niederzuschreiben.

Denn unsere Reisen sind etwas Besonderes – der Ort, an dem wir sie festhalten, sollte es auch sein.

Schreibend durch die Welt

Wann immer ich für meine Reiseerzählungen, Reisereportagen und Reiseführer in Ländern wie Kambodscha, China oder Australien recherchiert habe, waren Notizbuch und Diktiergerät meine ständigen Begleiter. Ich dokumentierte Interviews mit Menschen, die ich porträtieren wollte, hielt zahllose kleine und große Erlebnisse und Eindrücke, Gefühle, Gerüche fest – jedwede Details, die später helfen konnten, einen möglichst dichten, atmosphärischen Text zu schreiben. Mit Diktiergerät in der einen und Notizbuch und Stift in der anderen Hand – so erkundete ich den nordlaotischen Bergregenwald, so lief ich in England von Küste zu Küste, so schob ich mich in Hongkongs City durch die Märkte.

An einer Sache störte ich mich: Meine Notizen und Skizzen kritzelte ich in irgendein Heft aus irgendeinem Schreibwarengeschäft. Das war kaum der richtige Rahmen für Gedanken und Gefühle, die mir viel bedeuteten. Deren Essenz ich in Worte zu fassen versuchte. In die ich mich manchmal verlor. Ich wünschte mir etwas mit mehr Atmosphäre, mehr Esprit, mehr Ausdruck. Und weiß, dass es vielen anderen ähnlich geht, die ihre Gedanken und Erkenntnisse gern niederschreiben, ob unterwegs oder daheim.

Ein neues Journal entsteht

Deshalb also das neue Weltwach Journal: um eine würdige Bühne für die schönsten Eindrücke und Erinnerungen an unsere Trips zu schaffen.

Es wurde vom Weltwach-Team in Deutschland entworfen: Zahllose Diskussionen und Entwürfe waren notwendig, um uns langsam dem Ergebnis anzunähern, das uns selbst begeisterte: Ein Design, das den Geist des Abenteuers mit der Eleganz eines liebevoll gestalteten und handgefertigten Erzeugnisses verbindet. Und das sowohl in der Wildnis als auch im Großstadtdschungel eine gleichermaßen gute Figur macht.

Mit unseren Entwürfen begaben wir uns in Italien auf die Suche nach den idealen Materialien und einem Partner, der unseren Ansprüchen an Qualität und Verarbeitung gerecht wird.

Das Resultat ist ein handgefertigtes Produkt aus erstklassigen Materialien wie nachhaltig produziertem Rindsleder und widerstandsfähigem Canvas. Wir vom Weltwach-Team hoffen, dass es dir ein zuverlässiger und bereichernder Begleiter bei denen Streifzügen durch die Welt sein wird: Ein Begleiter, der die besonderen Momente unterwegs festhält, damit sie dich auch daheim anregen und beflügeln. Und damit – auf diese Weise – die Welt eine Prise wacher, offener, gedankenvoller wird.

Der große Reisende Ilija Trojanow, Gast in den Weltwach Episoden 17 und 78, schreibt in seinem aktuellen Buch „Gebrauchsanweisung fürs Reisen“ (S. 159):

„Nichts motiviert einen so sehr, die Augen offen zu halten, wie ein Reisetagebuch, ob scrap book oder Kladde, ganz nach eigener Fasson. Ob man am Abend Stichworte notiert oder einen ganzen Aufsatz niederschreibt, ob man Eintrittskarten aufhebt und kommentiert, ob man in kleinen Skizzen den Tag Revue passieren lässt, all das verstärkt die Erlebnisse, führt zu einer geistigen Wiederholung des Erlebten und entspannt. Und es lässt einen am nächsten Tag genauer hinsehen. Denn wer etwas beschreiben muss, der merkt schnell, wie ungenau er es betrachtet hat.“

Vision für die Zukunft

Unsere weiteren Ideen sind zahlreich, und so werden wir unser Produktangebot Schritt für Schritt erweitern. Mittelfristig planen wir auch Produkte, die die Vielfalt der Welt zu uns nachhause bringen. Sie werden geprägt sein vom individuellen Stil und den traditionellen Produktionsmethoden lokaler Künstler verschiedenster Länder.

Unsere Vision ist, dass die Weltwach Kollektion eines Tages eine der Anlaufstellen für all jene ist, die im Reisen mehr sehen als Urlaub. Die mit offenen Augen und offenem Herzen unterwegs sind. Und nach Wegen suchen, die Inspiration, die sie unterwegs finden, mit zurückzubringen, um davon zu zehren.

* Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.